tier-magazin.de

Kynos Stiftung Hunde helfen Menschen ......

<
FotoTiere sind Balsam für unsere Seele !


Ob Hund oder Katze, ob Meerschweinchen oder Hamster ob ........Keines der Tiere macht einen Unterschied ob sein Herrchen oder Frauchen REICH oder ARM ist, HÜBSCH oder HÄßLICH ist. Ein Tier akzeptiert seinen Menschen so, wie er ist. (vorausgesetzt er erhält die notwendige Zuwendung durch den Menschen.

Allein das streicheln eines Tieres kann die Anspannung und der Stress von uns weichen. Es wurde nachgewiesen, daß bei zarten Berührungen von Hund und Katze der Blutdruck des Menschen herunter geht. Der Mensch weist eine nicht unerhebliche Ausgeglichenheit auf. Insbesondere der Hund, er ist ein Weltmeister der Anpassungsfähigkeit. Dies ist sehr wichtig für ältere Menschen, welche in unserer Gesellschaft eher Abwertung statt Anerkennung erfahren. Der Hund gibt den Menschen das Gefühl gebraucht zu werden, er verlangt dafür Verantwortung. Der ältere Mensch hat noch einmal jemanden, dem er Zuwendung schenken kann und der ihn braucht. Eine intakte Beziehung zu unseren Tieren fördert die Einbettung in Gemeinschaft und Natur. Sie beugt der Vereinsamung vor und wirkt sich positiv auf die psychische und körperliche Gesundheit aus. Hunde binden auch nicht selten ältere Menschen an das Leben, denn sie sind ständige Begleiter, regen Aktivitäten an und steigern die Aufmerksamkeit und Wachheit ihres Menschen und dies ohne Belastung ! Ältere Menschen fühlen sich durch einen Hund nicht so isoliert und haben länger und etwas mehr vom Leben. Hunde können sich auch sehr positiv auf " abgekühlte " zwischenmenschliche Beziehungen auswirken. Tiere verstehen es, sich der Stimmung seines Menschen anzupassen. Sie sind traurig ? Der Hund wird Sie versuchen zu trösten ! Von wem erfährt der Mensch soviel Liebe und Dankbarkeit als von einem Tier ?!

 

kindDer therapeutische Wert des Hundes


Der Hund kann autistischen Kindern oder schwer kontaktgestörten Menschen eine Kommunikationsbrücke herstellen, ( Streicheltiere ) Durch den Fellkontakt oder der Zuneigung des Hundes können Kranke getröstet werden. Bei Herzpatienten trugen Hunde zu einer besseren Rehabilitation bei. Unersetzliche Begleiter für sehbehinderte oder gehbehinderte Menschen sind die Blindenhunde. Der gut ausgebildete Blindenführhund erschließt seinem Menschen eine völlig neue Lebensqualität. Der Behindertenhund für Rollstuhlfahrer holt im Notfall Hilfe herbei, er tut alles, um die ausgefallenen Körperfuntionen zu ersetzen. Er apportiert Medikamente, Kleidung, hebt die auf dem Boden gefallene Fernbedienung auf, klingelt oder öffnet Türen. Auch eine gehörgeschädigte Mutter und Hausfrau kann dank ihres Helfers ihre Aufgaben wieder voll meistern. Die Kynos Stiftung Hunde helfen Menschen ist insbesondere die Förderung behinderter Menschen durch Bereitstellung eines, ausgebildeten Behindertenbegleidhundes. Zusätzlich die Betreuung von alten und kranken Menschen durch Therapiehunde. Die Aufwendungen für die Anschaffung und Ausbildung der Hunde bis zur Übergabe an die Behinderten belaufen sich auf ca. DM 15.000,- bis 20.000,-. Sie können mit einer kleinen Spende helfen, daß nicht nur " REICHE " solch eine Hilfe erhalten.

Nähere Informationen erhalten Sie:
Kynos Stiftung Hunde helfen Menschen
Am Remmelsbach 30
54570   Mürlenbach
Tel: 06594 - 653 Fax: 06594 - 452

Hier geht es zur Kynos Stiftung

| HOME |

Suchen auf tier-magazin.de